Kochen und Ernährungskunde an den Beruflichen Schulen Groß-Gerau


Für die Abschlussklassen an den Beruflichen Schulen Groß-Gerau geht der Koch- und Ernährungsunterricht trotz Corona weiter, selbstverständlich mit allen nötigen Hygienevorkehrungen und ebenso selbstverständlich mit ganz viel gerettetem EfA-Obst und -Gemüse, sowie richtig viel Informationen gegen Lebensmittelverschwendung (Fotos vom Unterricht s.u.).
Die Schüler üben sich auch darin ihre Sinne zu nutzen, um zu prüfen, welche Lebensmittel noch essbar sind. Keine Lebensmittel in den Müll zu werfen wird hier von den Schülern gelebt und ist sogar ein mögliches Thema der Abschlussprüfung. 

____

- Obstsalate und Smoothies, zubereitet von den Schülern, unter dem Motto "Vorsicht Vitamine" sind für die Schüler jeden Mittwoch, in der großen Pause fest im Programm der Beruflichen Schulen - wenn nicht gerade Pandemie-Zeit herrscht.


- Neben den Beruflichen Schulen beliefert EfA wöchentlich rund 12 städtische KiTas der Region mit Obst- und Gemüse. Daher gibt es hier ganz viele Extra-Vitamine für die Kleinen und sie erfahren auch praktisch, was aus Obst und Gemüse alles leckeres entstehen kann.

 

- Ganz besonders stolz sind wir bei EfA auf die Zusammenarbeit mit der Goetheschule in Groß-Gerau. An dieser Schule für Lernförderung wird - wenn nicht gerade Corona herrscht - täglich mit den Schülern gekocht. EfA beliefert die Schule jeden Mittwoch und die engagierte Lehrer holen jeden Samstag ganz viel übriges Obst- und Gemüse, wenn etwas bei der EfA-Lebensmittelverteilung in Wallerstädten übrig bleibt. Die Schüler  lernen die Zubereitung von Gerichten, aber auch die Haltbarmachung mit den von EfA geretteten Obst- und Gemüse. Die Schule hat damit in 2019 den Nachhaltigkeitspreis der IHK gewonnen.
Alle arbeiten zusammen für Mensch & Umwelt! TOLL DANKE!