Unterschiede zwischen EfA, Tafeln und anderen Lebensmittelrettern

 

Was macht EfA anders als die Tafeln oder andere Lebensmittelretter?
Sehr vieles!

 

Anders als bei den Tafeln

          - muss bei EfA niemand einen Schein zur Bedürftigkeit vorlegen. Damit werden bei EfA viele Menschen unterstützt, die ggf. aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung nicht zu den Tafel gehen können, oder keinen Schein haben, da sie nur kurzfristig in einem finanziellen Engpass stecken, oder gerade im ländlichen Raum aus Scham nicht zur Tafel gehen würden.
-> Bei EfA sind alle Kunden Lebensmittelretter und sie sind stolz darauf.

 

         - EfA rettet ausnahmslos alle Lebensmittel. Es gibt keine Einschränkungen in Bezug auf das Mindeshaltbarkeitsdatum (MHD), oder defekte Packungen und dergleichen.

 

       - - Zero-Emission: Wenn wir nicht unser Lastenrad einsetzen können, dann gibt es bei EfA möglichst keine Extra-Fahrten zu einer Abholung, oder Verteilung. Vielmehr erledigen die Helfer die Fahrten auf anfallenden Wegen von der Arbeit, oder ähnlichem.

 

         - Just in Time: die Helfer kommen möglichst just in Time mit der unmittelbar zuvor geretteten Ware zur Verteilung.

      - EfA geht zu den Menschen. Damit möglichst jeder zu Fuß, mit dem Rollator, oder mit dem Fahrrad kommen kann nehmen die EfAs ziemlich viel auf sich. Gleich an mehreren Tagen in der Woche und an mehreren verschiedenen Orten wird daher verteilt.
Soziale Einrichtungen und Menschen, die das Haus nicht verlassen können werden auch beliefert.

 

Anders als bei anderen Lebensmittel-Rettern

         -  EfA bietet ein Komplett-Paket von Rettung, über Verteilung bis Verarbeitung und Weiterbildung. Zero-Waste

 

        -  EfA verteilt nahezu 100% der geretteten Lebensmittel nachweisbar an soziale Einrichtungen, sowie sozial abgestuft an Menschen, welche die Lebensmittel bedürfen und erst danach an jeden, der Lebensmittel retten möchte. Nur bei EfA sind sämtliche Abholungen und sämtliche Verteilungen lückenlos und transparent dokumentiert.

     - anders als bei anderen Lebensmittelrettern ist die Rettung der Lebensmittel bei EfA NICHT für die Eigenversorgung der Helfer vorgesehen. 

 

- Gemeinnützigkeit ist NICHT gleich Gemeinnützigkeit
Nur EfA ist zugleich gemeinnützig nach dem Gesetz der Abgabenordnung durch die von EfA betriebene Förderung der Jugendhilfe, Altenhilfe, Verbraucherberatung/Verbraucherschutz, Umweltschutz, als auch der Förderung des Ehrenamtlichen Engagements. (Bei EfA haben wir bereits in der Satzung verankert, dass wir die geretteten Lebensmittel zur Förderung der Jugend- und Altenhilfe abgeben. Darauf, dass wir gleich nach so vielen Punkten gemeinnützig sind, die wir alle erfüllen sind wir mächtig stolz und lassen uns gerne messen...)
Im Vergleich dazu sind fast alle anderen Lebensmittelretter, falls sie als gemeinnützig eingetragen sind, nur nach „Verbraucherberatung – schutz“ gemeinnützig. Wenn diese Lebensmittelretter zum Beispiel öffentlich kundtun, dass sie Lebensmittelverschwendung schlecht ist, dann haben sie bereits ihre Gemeinnützigkeit, die vom Finanzamt im 3-Jahres-Rhythmus geprüft wird, erfüllt. Die Gemeinnützigkeit dieser Lebensmittelretter ist also ganz und gar unabhängig davon, ob sie die Lebensmittel unter Umständen fast ausschließlich für sich selbst verwenden, oder, oder, oder.


Win-Win-Win-Win-Situation

 1.       Gewinn für die Spenderbetriebe

 - EfA entpackt und sortiert abgeschriebene Lebensmittel im Betrieb.
    Dadurch fällt in den Märkten deutlich weniger von diesen kostenträchtigen Misch-Abfall an.

 - EfA trennt bereits im Betrieb säuberlich die Umverpackung vom verwertbaren Obst und Gemüse.
   Dadurch können die Märkte sehr viel mehr Kartonagen und Kunststoffe wiederverwerten. Das spart Kosten und hilft der Umwelt.

 - EfA hinterlässt die Abholmärkte absolut sauber und aufgeräumt.
   Darüber freuen sich die Mitarbeiter der Märkte natürlich sehr.

- EfAs sind interaktiv organisiert. Sie sind absolut zuverlässig und pünktlich.
   Dadurch können wir bei EfA sehr gut organisiert sein, ohne großen Verwaltungsaufwand.

 - EfA holt auch in Zeiten bei den Spenderbetreiben ab, in denen die Tafel Urlaub hat.
   Das ist eine Riesenentlastung für die Märkte, besonders in den Zeiten zwischen den Jahren und zwischen Feiertagen.

  - EfA ist auch kurzfristig einsatzbereit, falls es zum Beispiel zum Ausfall einer Kühleinrichtung in einem Markt kommt.
   Durch die Flexibilität von EfA ist es für die Spender-Betriebe sehr einfach auch Lebensmittel außer der Reihe unkompliziert abzugeben.

 

2.       Gewinn für soziale Einrichtungen

 - Sie werden in der Regel wöchentlich, oder auch mehrmals wöchentlich mit frischem Obst und Gemüse versorgt.

 - Sie können damit Kosten sparen. Die frei gewordenen Mittel können dann zum Wohl der Betreuten eingesetzt werden.

 - Die Betreuten können sich am Sortieren, oder verarbeiten in der Einrichtung beteiligen und lernen so vieles zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung.

 

3.       Gewinn für die Kunden oder Teilnehmer der (Koch)-Workshops

     a.    Kunden welche die Lebensmittel bedürfen
- sparen Geld und
- erhalten eine reichhaltige Auswahl frischer Produkte
- nach eigener Wahl.
- Wenn es notwendig und für die EfA-Helfer machbar ist werden Kunden auch beliefert und
-  ganz viel Care-Pakete werden gerichtet und ausgefahren.
- Auch Tafelkunden können bei EfA Lebensmittel erhalten, wenn die Tafeln geschlossen haben.
- EfA rettet und verteilt das ganze Jahr – ohne Pause. Damit haben bedürftige Kunden keinen Ausfall in der Unterstützung.
- EfA-Kunden können sich bei EfA mit ihrem Wissen, z.B. zur Verarbeitung von Kohl und vielem mehr einbringen.
- EfA betreibt ein Generationen-Café und kocht für bedürftige Menschen.
- EfA versorgt Wohnsitzlose mit Tier.
- Auch bedürftige Menschen werden bei EfA voll integriert. Sie können sich auch aktiv beteiligen und haben kein Stigma.

 

     b.   Kunden die Lebensmittel retten wollen
- können neues  Obst und Gemüse und mehr ausprobieren, die sie sonst vielleicht nicht probiert hätten.
- können sich aktiv an der Vermeidung von Lebensmittelabfällen beteiligen.
- können aktiv durch einen Wertschätzungsbeitrag die Lebensmittelrettung und die Unterstützung bedürftiger Menschen fördern.

 

    c.    Teilnehmer der Kochworkshops

- lernen wie sie sich selbst gesundes und schmackhaftes Essen zubereiten können und sie können schließlich damit auch nicht nur der Umwelt helfen, sondern auch Geld sparen

 

4.        Gewinn für die Umwelt

 - keine Lebensmittel aus den Spenderbetrieben in den Müll durch EfA. Damit belasten weniger weggeworfene Lebensmittel die Umwelt und weniger Lebensmittel müssen produziert, oder gar durch die halbe Welt transportiert werden.
- alles wird sozial verteilt, verwertet, oder dient zur Versorgung von Tieren, wenn es nicht mehr verteilt, oder verarbeitet werden kann.
- keine unnötigen Fahrten und Fahrten zur Lebensmittelrettung und Verteilung möglichst mit dem Lastenrad
- durch die (Koch)-Workshops für Kinder und Interessenten werden Multiplikatoren gegen Lebensmittelverschwendung ausgebildet und zugleich für die Zukunft gegen Lebensmittelverwendung sensibilisiert und gearbeitet. Das ist der Umwelt nachhaltig.

  



Lieber Leser,

die vorstehende Auflistung ist schon ziemlich lang, doch bestimmt habe ich noch dies, oder jenes vergessen.
Aufgeführt habe ich nur die mir auf Anhieb eingefalllenen, wichtigsten Unterschiede. Die Auflistung erschien mir geboten, da es in der letzten Zeit immer mehr „Lebensmittelretter“ gibt und es von außen gar nicht leicht ist zu erkennen, dass die Unterschiede zwischen den Rettern eigentlich enorm groß sind. Denn Gemeinnützigkeit ist nicht gleich Gemeinnützigkeit und Lebensmittelrettung ist nicht gleich Lebensmittelrettung. Es kommt ganz entscheidend darauf an, was tatsächlich gemacht wird, was und für wen am Ende dabei etwas heraus kommt.
EfA ist bereit als Blaupause für ein Rundumkonzept zur Lebensmittelrettung im Sinne von Mensch & Umwelt zu dienen.

 

Viele Grüße Sylvia Schneider für EfA
Groß-Gerau, den 03. April 2021

 

P.S.:

Und natürlich haben wir auch immer Bedarf an zuverlässigen und ehrlichen Helfern, die sich im Dienste von Mensch und Umwelt engagieren wollen. Jeder ist mit seinen Fähigkeiten und seinem Zeit-Budget herzlich willkommen.
Hier kannst Du schauen, wo zum Beispie Helfer bei EfA gebraucht werden.